Aktuelles der Freunde

17.09.04 22:36 Alter: 13 Jahre
Caritas-Preis für die »Freunde«

Am Freitag, den 17. September 2004 vergab der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart seinen insgesamt 15 000 Euro dotierten Preis für innovative Formen sozial-caritativen Engagements. Unter dem Titel "Caritas-Preis - SOLIDARITÄT STÄRKEN" richtet der bislang als Gemeindepreis bekannte Wettbewerb den Blick stärker noch als bisher auch über den Raum der "klassischen" Kirchengemeinde hinaus. An allen Orten, wo sich Menschen haupt- oder ehrenamtlich für den Aufbau solidarischer Beziehungen einsetzen, wird Kirche lebendig. Hier will der Caritasverband ein Zeichen der Anerkennung und Ermutigung setzen, indem er diese Menschen auszeichnet.

fsf

Bei der Ehrung: links Weihbischof Dr. Johannes Kreidler und Inge Grein-Feil. Foto: Siggi Feil

Bei der Ehrung: links Weihbischof Dr. Johannes Kreidler und Inge Grein-Feil. Foto: Siggi Feil

Die Aktion »Freunde schaffen Freude« gehörte mit dem 3. Preis zu den Ausgezeichneten. Am Freitag wurden durch Weihbischof Dr. Johannes Kreidler und Frau Dr. Irme Stetter-Karp im Stuttgarter Flughafen-Terminal 1 die Ehrungen vorgenommen.

In seiner Laudatio sagte der Weihbischof zu den »Freunden« unter anderem:
"Die Jury hat besonders beeindruckt, dass hier der Schritt gelungen ist, über die Selbsthilfe und gegenseitige Stärkung von Betroffenen hinaus hin zu einer Solidarität für andere zu gelangen. Die »Freunde« richten den Blick über die eigene Betroffenheit hinaus, auf die Notlagen anderer und werden in vielfältiger Weise unterstützend tätig. Dies ist eine neue, ungemein kraftvolle und beeindruckende Art des Empowerments.
Auf vielen Wegen und für viele unterschiedliche Menschen verwirklicht sich hier die diakonische Dimension des Christseins, orientiert am Geist der Bergpredigt."

Vorsitzende Inge Grein-Feil bekam eine Urkunde und ein Preisgeld von 2500 Euro überreicht.
In ihren Dankesworten zeigte sich Grein-Feil besonders auch darüber erfreut, dass die Bürgerinitiative vor allem für die vielfachen ehrenamtlichen Angebote eines menschenwürdigen Miteinanders in der sozialen und kulturellen Begegnungsstätte ARCHE einen Preis erhielt, und das obwohl sie nicht Mitglied im Caritasverband ist. Doch kann man auf eine 20-jährige gute Verbindung im Dienste der Mitmenschen zu diesem Wohlfahrtsverband zurückschauen.