"Blumen wanden durch den Park"

Voll eingebunden in die Landesgartenschau in Heidenheim a. d. Brenz sind die »Freunde« mit ihrem theaterpädagogischen Projekt, der integrativen "Szenen-AG", mit der Performance "Blumen wanden durch den Park". Dazu passend gibt es heitere und besinnliche Lyrik, wenn die Blumen nach dem wandeln "einfrieren". Inge Grein-Feil als Gärtnerin und die Schar der Blumen streifen durch die Gartenschau, beziehen immer wieder Stellung und lauschen gemeinsam mit vielen Zuschauern einem Gedicht, das Inge Grein-Feil als Leiterin der Gruppe vorträgt. Vor sich hin stellen die "Blumen" ein Schild, auf dem zu lesen ist, welche Art sie darstellen.

Evi Schweinstetter und Frank Scheufele stellen "Schleierkraut und Kräutigam" dar;
Otto Kipp kommt als Nelke,
Ruth Eckart als Baccara-Rose,
Adriane Müller lässt sich mit aufregender Frisur als Strelitzie bewundern,
während Irina Müller ein Stiefmütterchen darstellt.
Siggi Feil ist als Glockenblume unterwegs,
während Madeleine und Michael Herzog "Gänseblum und Blümchen" sind.
Rainer Doetzkies geht als Kaminfegerchen oder auch Bachwurznelke bekannt,
Martina Müller stellt eine Traubenhyazinthe dar.
Als stets dankbare Gerbera geht Angelika Munz.
Die Sonnenblume im Rollstuhl, dargestellt von Corinna Bottyen,
wird vom Siebenpunktmarienkäfer Karla Scheufele durch den Park geschoben.

Die Truppe war bereits am Eröffnungstag, dem 12. Mai, und am 27. und 28. Mai auf dem Gelände unterwegs. Beim Rosenmarkt in Heidenheim waren die Besucher auch durch dies bunte Pflanzenschar bereichert. An diesem Tag war der Marienkäfer durch eine Biene (Michaela Bahman) ersetzt.

Zu sehen und zu bewundern war die Performance beim "Tag der Sonderpädagogik" am 29. Juni, beim "Dischinger Tag" am 25. Juli, sowie an zwei weiteren Wochenenden, am Samstag 5. und Sonntag 6. August, am 2. und 3. September sowie am Abschlusstag der Landesgartenschau am Dienstag, dem 3. Oktober.

Weiter war die Gruppe unterwegs beim "Heidenheimer Tag" auf der Landesgartenschau in Bad Rappenau, im ZDF-Fernsehgarten in Mainz bei der Preisvergabe des Wettbewerbs "Entende Florale" sowie auf der "Kleinen Gartenschau" in Rechbergausen im Jahr 2009.

Die Blumenschau wird auch wieder zu sehen sein beim Heidenheimer Tag auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen am 18. Juli 2010.

Auf Wiedersehn.